Aktuelle Forschungsvorhaben

Profilieren von Wabenkernen aus Recyclingkunststoffen im Thermoformprozess zur Verbesserung des ökologischen Fußabdrucks von Board-Sportgeräten (WABENKERN)

Laufzeit: 11/2019 – 04/2022

Thema:

Entwicklung und Durchführung von Verfahren zur Ermittlung des Eigenschaftsprofils von Probekörpern und Board-Sportgeräten mit recycelten, thermogeformten Wabenkernen

Ziel des Projektes

Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines neuartigen Board-Sportgeräts mit einem recycelten, thermogeformten Wabenkern. Simulation und Versuch an generischen Probekörpern sollen zur umfassenden Ermittlung der Prozessparameter und zur Charakterisierung der Eigenschaften des umgeformten Wabenkernverbundes dienen. Die abschließende Herstellung eines Demonstrator-Sportgeräts sichert die erbrachten Ergebnisse ab und stellt die Eignung des geplanten Verwendungszwecks sicher. Darüber hinaus wird mit dem Forschungsvorhaben ein Beitrag zur Ressourcenschonung und energieeffizienter Herstellungsverfahren von Board-Sportgeräten geleistet und eine allgemeine Verbesserung des CO2-Fußabdrucks selbiger herbeigeführt.

Integrierbare Wasserstoffdrucktanks in Kleinflugzeugflügeln (HYDROTUBE)

Laufzeit: 04/2019 – 06/2023

Thema:

Integrierbare Wasserstoffdrucktanks in Kleinflugzeugflügeln

Ziel des Projektes

Inhalt des Vorhabens ist die Entwicklung und Validierung eines Herstellungsprozesses zur Herstellung von Tankstrukturen, die als lasttragende Elemente in die Tragflügelstruktur eines Kleinflugzeugs integriert werden können. Zur Validierung sollen Fertigungsversuche und Tests von Zielbauteilen erfolgen.

Entwicklung und Durchführung von Verfahren zur Ermittlung des Eigenschaftsprofils von Probekörpern und Board-Sportgeräten aus recycelten Faservlieswerkstoffen (RecyclingBoard)

Laufzeit: 04/2019 – 07/2021

Thema:

Entwicklung und Durchführung von Verfahren zur Ermittlung des Eigenschaftsprofils von Probekörpern und Board-Sportgeräten aus recycelten Faservlieswerkstoffen

Ziel des Projektes

Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines neuartigen Board-Sportgeräts aus recycelten bzw. recycelbaren Materialien. Simulation und Versuch sollen zur umfassenden Charakterisierung der Eigenschaften von recycelten Faservlieswerkstoffen und der damit einhergehende Sicherstellung der Eignung herangezogen werden. Die gesamte Herstellung des Sportgeräts inklusive der Integration von Funktionselementen soll dabei in nur einem Arbeitsschritt erfolgen.

Drehgestell mit einem Rahmen aus kohlefaserverstärktem Kunststoff (CarbonBOGIE)

Laufzeit: 01/2019 – 12/2021

Teilthema:

Prozessentwicklung, Steinschlagschutz und Sensorintegration

Ziel des Projektes

Das Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines Herstellungsprozesses zur Fertigung eines Hybridfaser-Drehgestellrahmens einschließlich des Demonstratoren- und Musterbaus. Des Weiteren ist die Auslegung und Einbindung eines Sensornetzes in den Drehgestellrahmen für eine permanente Bauteilüberwachung Bestandteil des Teilprojektes. Ebenfalls erforscht wird ein Konzept zum Schutz der schlagempfindlichen Rahmenstruktur vor Steinschlag.

Grundlegende Untersuchung zur Herstellung von Recycling- SMC auf Basis anfallender Prepregreste und Charakterisierung der Eigenschaften des neuartigen Recycling-Halbzeugs (RECYCLING-SMC)

Laufzeit: 09/2018 – 03/2021

Teilthema:

Herstellung von Recyling-SMC im Labormaßstab

Ziel des Projektes

Das Ziel des Projektes ist das Recycling der anfallenden Verschnittreste im Laborumfeld und die Charakterisierung eines daraus erzeugten Recycling-Halbzeugs auf Basis von Prepregs. Auf bisher erforderliche, nachgelagerte und energetisch aufwändige Prozesse soll vollständig verzichtet werden. Das Recycling-SMC soll in seinen Verarbeitungseigenschaften unverändert bleiben und somit direkt in die Herstellung klassischer Prepregbauteile integriert werden können.

Flächendeckender Einsatz von Faser-Bragg-Gitter-Sensoren (FBG) während der Herstellung von Faserverbundbauteilen im Faserwickelverfahren (FBG-WINDING)

Laufzeit: 07/2018 – 12/2020

Ziel des Projektes

Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines neuartigen Prozesses zur reproduzierbaren und automatisierten Ablage von Sensorfasern während der Herstellung von Faserverbundbauteilen im Faserwickelverfahren. Es sollen darüber hinaus die Voraussetzungen geschaffen werden, beliebige, im Faserwickelverfahren herstellbare Geometrien mit Sensorfasern auszurüsten. Damit soll die permanente Strukturüberwachung (Structural Health Monitoring) der gefertigten Bauteile über deren Lebensdauer möglich werden.

Innovative Gestaltung der Ein- und Austrittpunkte von Faser-Bragg-Gitter Sensoren in Faserverbundstrukturen und Herstellung von Smart-Preforms (Smart Preform)

Laufzeit: 11/2017 – 04/2020

Ziel des Projektes

Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines neuartigen Konzepts zur fasergerechten Gestaltung der Ein- bzw. Austrittspunkte der Sensorfaser aus einem Faserverbundbauteil. Weiterhin wird die Herstellung innovativer textiler 3D-Flächengebilde mit integriertem Sensornetzwerk über mehrere Laminatschichten als Zielstellung definiert. Simulation und Versuch sollen darüber hinaus zur Validierung der Effekte eingebetteter Sensorfasern in Bezug auf die mechanischen Eigenschaften des Verbundes dienen.